Kirchenvorstand

 Zur Kirchenvorstandswahl im Oktober 2018

Die Kirchengemeinde Oberallershausen ist in der glücklichen Lage, dass sechzehn qualifizierte Kandidaten für die Kirchenvorstandswahl gewonnen werden konnten. Sie stellen sich im Folgenden vor. Beachtlich ist, dass sich acht Kirchenvorstände der letzten Amtsperiode wieder zur Wahl stellen. Hinzu kommen aber weitere acht sehr interessante Personen (!), die in ihrer unterschiedlichen Einbindung in der Kirchengemeinde die erstaunliche Vielseitigkeit unserer Gemeinde zeigen. Schauen Sie, lesen Sie und überlegen Sie, wen Sie gerne im Kirchenvorstand sehen möchten. Sie haben am 21. Oktober 8 Stimmen zu vergeben. Wählen Sie!                        Annette Schwarz

 

Das Wahllokal im Gemeindehaus in Oberallershausen, Johannes Dannheimer-Str., ist am 21.10.2018 von 10:30 bis 14:00 Uhr geöffnet. Sie können per Briefwahl oder vor Ort wählen. Die Wahl-Unterlagen werden Ihnen per Post zugeschickt.

 

Ich heiße Silke Burglechner-Praun ( 43 J,) bin in Teilzeit an der Hochschule Weihenstephan als Laborantin tätig und lebe seit 19 Jahren mit meinen drei Kindern (6J.+14J.+17J.) und meinem Mann in Aiterbach.                                                                                                                               

In der Kirchengemeinde gestalte ich die Familiengottesdienste und den Weltgebetstag mit. Die letzte Amtsperiode Kirchenvorstand habe ich im Festausschuss mitgewirkt.

In meinem Kofirmationsspruch: Das Reich Gottes ist nicht essen und trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude; (Römer 14,17) sehe ich meinen täglichen Wunsch im christlichen Glauben zu leben.

Digitales Zeitalter - Wirtschaft 4.0: Glaube kann Sie auch heute noch unterstützten - auf dem Lebensweg, im Alltag, in Beziehungen. Wie das geht? Neue Wege gehen, Alternativen erarbeiten, um die Ecke denken, beim Menschen im Alltag sein. Dafür möchte ich mich mit Ihnen unterhalten und dann im Kirchenvorstand mitwirken.

Lassen sie uns einen Dialog führen!

Ihre Ruth Busch - authentisch, initiativ, koordinierend, (geb. Schiller), verheiratet, 44 Jahre, 2 Kinder (12/14), aus Kranzberg

Tel.:  08166 – 5822563 oder   e-mail:    kv@familie-busch.com

 

Christian Glatschke, Kirchdorf, 54 Jahre (jung); glücklich verheiratet. 3 erwachsene Söhne; Prädikant in unserer Gemeinde.

Einst kath. getauft, mit 27 Jahren ausgetreten und mit 33 Jahren der ev. Kirche mit Freude beigetreten, weil mir die Glaubensgemeinschaft fehlte.

Ich war bereits eine Periode im KV, habe aber aus beruflichen Gründen, nicht wieder kandidiert.

Ich sehe unsere Gemeinde an einem aktuell sehr wichtigen Punkt was unsere Zukunft als Gemeinde betrifft. Viele von uns spüren es, viele Veränderungen gilt es zu gestalten. Daher wäre ich sehr gerne ein Teil des Teams im KV.

 

 

Uwe Hänsel - Seit 15 Jahren wohne ich in Dorfacker, bin verheiratet und glücklicher Familienvater von Sohn Max und Tochter Emma.

Geboren bin ich in Bautzen. Dort wurde ich auch in der Evangelischen Landeskirche getauft und konfirmiert.

Mit dem Wissen, dass ich von Gott Talente und Zeit geschenkt bekommen habe, möchte ich das auch in den Dienst zu seinen Ehren stellen. Deshalb kandidiere ich zur Kirchenvorstandswahl in diesem Jahr. Ich bin sehr gespannt darauf, aktiv im Kirchenvorstand mitwirken zu können.

 

Mein Name ist Jonas Heimann, ich bin 25 Jahre alt und komme aus Allershausen.

Seit fast genau 10 Jahren bin ich in unserer Jugendarbeit tätig. Angefangen hat es mit der Konfiarbeit und ging weiter mit dem Jugendausschuss. Vor sechs Jahren bin ich dann in den KV gewählt worden und konnte viele neue Erfahrungen sammeln. Ich habe mich für die Jugendarbeit stark gemacht und mich im Bau- und Finanzausschuss sowie bei verschiedenen Veran-staltungen eingebracht. Die gewonnene Erfahrung möchte ich nun weiter nutzen und mich aktiv am Gemeindeleben beteiligen, gerne weiterhin als Mitglied des Kirchenvorstands.

 

Sigrid Kratzmeier, Kranzberg, 58 Jahre alt, verw.;
2 erwachsene Kinder; seit 1988 der Kirchengemeinde zugehörig.

Ich wurde für den KV vorgeschlagen.

Mir bedeuten gute Gottesdienste, die zum Nachdenken einladen; ein lebendiges Miteinander im Gemeinde-leben und der Seniorenkreis sehr viel. Wichtig sind für mich auch Teamarbeit und ein interessanter, informativer Gemeindebrief.

 

 

Mein Name ist Diana Landgraf. Ich bin 55 Jahre alt und lebe seit 2007 in Allershausen.

Ich singe mit großer Freude im evangelischen Kirchenchor und im Gospelchor. Seit einigen Monaten gehöre ich dem neu gegründeten Besucherkreis unserer Gemeinde an.

Mir liegt ein buntes und lebendiges Gemeindeleben am Herzen, in dem Junge wie Alte willkommen sind und engagierte Ansprechpartner finden.

 

Wilhelm May, 53 Jahre, verheiratet, 1 Kind, Kfz.-Meister aus Giesenbach.

Die letzten Jahre im Kirchenvorstand, haben mir ermöglicht auch hinter die Kulissen unserer Kirchengemeinde zu schauen. Ich habe festgestellt, dass

jedes einzelne Mitglied mit seinen individuellen Fähigkeiten in der Gemeinde   

 dringend gebraucht wurde und auch sehr viel bewirken konnte.

Nachdem im Moment sehr wichtige und dringende Projekte (Pfarrhaussanierung, Ertüchtigung altes Gemeindehauses, Austausch der Kirchenglocken, …) anstehen, möchte ich meine Dienste unserer Kirchengemeinde gerne weiterhin zur Verfügung stellen und unser wunderbares Miteinander sowohl im kleinen, als auch im großen Kreise fördern.

 

Mein Name ist Elisabeth Mayer, ich komme aus Unterkienberg und bin 33 Jahre alt.

Seit meiner Kindheit bin ich in der Kirchengemeinde Oberallershausen verwurzelt. Ich engagiere mich schon seit vielen Jahren im Gospel- und Kirchenchor und auch im Festausschuss des Kirchenvorstands würde ich mich gerne wieder tatkräftig einbringen. Mir ist besonders wichtig, die Vielfalt unserer Gemeinde zu erhalten und Impulse für ein gutes Miteinander zu stärken, damit unsere Gemeinde für viele Menschen Heimat und Wirkungsfeld bleiben und werden kann.

Die Arbeit im Kirchenvorstand ist mir mittlerweile vertraut und ich werde alle meine Fähigkeiten für eine gute Gemeinschaft in unserer Kirchengemeinde einsetzen.

 

Johann Pfeiffer, Jahrgang 1961, seit 1991 in Bayern u. seit 2003 wohnhaft in Kirchdorf im Ortsteil Hirschbach. Gemischt konfessionell verheiratet, meine Frau ist röm.kath., wir haben 2 Jungs im Alter von 16 u. 19 Jahren, konfirmiert von Pfarrer Winkler. Ich komme aus Baden Württemberg, wo ich in der ev. Landeskirche und in der Studienzeit in der SMD beheimatet war. Gottesdienst ist mir sehr wichtig und da bin ich öfters anzutreffen. So wurde ich unverhofft 16. Kandidat für den KV. Auch wenn meine Zeit recht knapp ist, möchte ich mich gerne in der Gemeindearbeit einbringen.

 

Dr.-Ing. Martin Schneider, 52 Jahre, verheiratet, 3 Kinder, Maschinenbau-Ingenieur aus Paunzhausen. Unsere Kirchengemeinde steht vor einigen Veränderungen und neuen Herausforderungen. Gerne stelle ich mich ein weiteres Mal für den Kirchen-vorstand zur Verfügung, um meine Erfahrungen aus den letzten beiden Amtsperioden, mein Wissen und meine Begabungen einzubringen und das Schiff Gemeinde auf Kurs zu halten. Ich möchte mich weiterhin für ein aktives, offenes Gemeindeleben, für die Jugendarbeit und für die Ökumene einsetzen und stehe für eine gute und vernünftige Mischung aus Bewährtem und Neuem.

 

Wilhelm Schuhmann, Eglhausen, 41 Jahre, verheiratet, 2 Kinder.

Ich wurde in unserer Kirche getauft und konfirmiert.

Seit 2012 bin ich Mitglied im Kirchenvorstand, dort unter anderem im Bau- und Friedhofsausschuss.

Ich würde mich darüber freuen auch weiterhin die Zukunft unserer Gemeinde mitgestalten zu können.

Annette Schwarz, Allershausen, 54 Jahre alt, verheiratet, 2 volljährige Kinder. Seit 1995 im Gemeindebereich wohnend, seit 2006 im Kirchen-vorstand mit den Schwerpunkten Jugendarbeit und Erwachsenenbildung, hinzu kam letztes Jahr die Gemeindebriefgestaltung. Meine Lieblingsaufgabe ist die Leitung der ökumenischen Vorbereitung des Weltgebetstags-Gottesdienstes. In der Ökumene und in unserer Kirchengemeinde liegt mir das lebendige, fröhliche, kreative und tolerante Miteinander ganz unterschiedlicher Menschen – z.B. von Jugendlichen, Mittelalten und Älteren und von Alteingesessenen und Neuen - am Herzen.

 

Mein Name ist Ilselore Siebert, ich bin 53 Jahre alt und wohne seit 2001 in Hohenkammer. Zwischen 2007 und 2017 wurden meine 5 Kinder in Oberallershausen konfirmiert.